Die Rückgabe Ihres Fahrzeugs ist ein wesentlicher Schritt in unserer Beziehung.

Folgen Sie den folgenden Tipps, um die Rückgabe Ihres Fahrzeugs so einfach wie möglich zu halten. Indem wir Ihnen die Möglichkeit geben, Ihren Vertrag in völliger Transparenz und problemlos zu kündigen, werden wir unser Ziel erreicht haben: Ihre Zufriedenheit.

Unser Handbuch zur Rückkehr

Sie wissen von Anfang an, wie die Bedingungen für die Rückkehr aussehen und was als "normale Verschleißerscheinungen" angesehen wird. Sie können unseren Online-Handbuch zur Fahrzeugbewertung während der gesamten Vertragslaufzeit jederzeit einsehen.

Transparenz

Klar definierte Richtlinien gewährleisten die Objektivität von Schäden, die akzeptabel oder inakzeptabel sind.

Wertverlust

Der Zustand wird je nach Alter und Kilometerstand des Fahrzeugs beurteilt.


Wie funktioniert das?

#1 Die 3 goldenen Regeln die zu respektieren sind

Wenn Sie Ihr Fahrzeug zurückgeben, muss es sich in einem guten Allgemeinzustand befinden, was bedeutet, dass Sie während der Laufzeit Ihres Vertrages :

  • Führen Sie die vom Hersteller vorgeschriebene Wartung bei einer zugelassenen Reparaturwerkstatt der Marke durch.
  • Leiten Sie notwendige Reparaturen ein, wenn das Fahrzeug beschädigt ist.
  • Respektieren Sie die vertraglich festgelegte Kilometerzahl.

#2 Abnutzung: Regeln die zu beachten sind.

Keine Sorge: Die konventionelle Nutzung Ihres Fahrzeugs führt logischerweise zu Verschleiß, dessen sind wir uns bewusst. Daher werden Ihnen bei der Rückgabe Ihres Fahrzeugs bestimmte Schäden, die sich aus der normalen Nutzung ergeben, nicht in Rechnung gestellt. Andere wiederum können Gegenstand einer zusätzlichen Rechnung sein, die auf der Grundlage des Rückgabeberichts erstellt wird.

#3 Für die Rückgabe vorbereiten

Vereinbaren Sie vor Ablauf Ihres Leasingvertrags einen Termin mit Ihrem Händler. Wenn Sie Ihren Vertrag verlängert haben, erfolgt die Rückgabe zeitgleich mit der Lieferung des neuen Fahrzeugs. Danach wird der Zustand des Fahrzeugs mit Ihrem Händler bewertet. Die Richtlinien in unserem Rückgabehandbuch dienen als Grundlage für eine transparente Bewertung des Fahrzeugs.

#4 In der Praxis:

Normale oder tolerierte Verschleißschäden

Der Zustand des Fahrzeugs muss dem Alter und dem Kilometerstand entsprechen, die zum Zeitpunkt der Rückgabe vereinbart wurden. Spuren des normalen Gebrauchs, die den optischen Gesamteindruck des Fahrzeugs nicht nachteilig beeinflussen, werden daher akzeptiert.

Schäden, die als anormaler Verschleiß bekannt sind oder nicht toleriert werden:

Weist Ihr geleastes Fahrzeug Schäden auf, die durch überdurchschnittliche oder sogenannte anormale Abnutzung entstanden sind und sich negativ auf das allgemeine optische Erscheinungsbild und/oder technische Folgen auswirken, so werden diese Schäden in Rechnung gestellt.

Unsere 5 Expertenratschläge für eine sorgenfreie Rückgabe :

  • Prüfen Sie vorher unser Handbuch zur Rückgabe und finden Sie heraus, was toleriert oder nicht toleriert wird.
  • Melden Sie Ihre eventuellen Schäden, auch ohne einen Drittanbieter, und lassen Sie sie reparieren.
  • Bereiten Sie die offiziellen Dokumente im Zusammenhang mit Ihrem Leasingvertrag und alles, was ursprünglich geliefert wurde (Ersatzschlüssel, Benutzerhandbuch, Servicebuch, falls mit dem Fahrzeug geliefert) oder Zubehör (Navigations-DVD, Dachträger, Gepäckabdeckung usw.) mit Ihrem Fahrzeug vor.
  • Stellen Sie sicher, dass Sie alle Ihre persönlichen Gegenstände wieder mitnehmen.
  • Achten Sie darauf, dass Sie ein sauberes Fahrzeug sowohl innen als auch außen abgeben und vermeiden Sie so eine Reinigungsgebühr.

An alles gedacht? Bei der Leasing-Rückgabe müssen Sie sämtliches Zubehör zu Ihrem Leasing-Auto wieder abgeben. Werfen Sie einen Blick auf unsere Checkliste und vergewissern Sie sich, dass Sie alles beisammen haben.